Auf dieser Seite werden hoffentlich die meisten Fragen, die euch jetzt noch im Kopf herumschwirren, beantwortet.

Was ziehe ich zum Tanzunterricht an?

Kindertanz: Je nachdem was dem Kind besser gefällt Ballettkleidung (Stumpfhose, Ballett-Trikot) oder Leggins und T-Shirt. Zur Probestunde sind Socken völlig ok, später sollten jedoch Ballett-Schläppchen angeschafft werden. Die Kinder können gerne eine kleine Flasche mit Wasser mitbringen, da wir zwischendurch immer kleine Trinkpausen machen.

Erwachsene und Teens: Grundsätzlich darf alles angezogen werden, was gefällt. Bei Ballett und Bauchtanz ist engere Kleidung von Vorteil, damit die Bewegungen genauer gesehen und korrigiert werden können. Auch hier sind Socken oder Ballett-Schläppchen ok. Beim Hip Hop werden Sneaker getragen.

Wo kann ich Ballett-Schläppchen kaufen?

In der Tanzschule werden regelmäßig Schläppchen bestellt. Die Liste dazu hängt in der Umkleide. Natürlich steht es den Schülern frei sich selbst Schnäppchen zu kaufen oder zu bestellen. Fragen dazu beantworten unsere Lehrerinnen gern.

Dürfen die Eltern beim Kindertanz zuschauen?

Bei uns bleiben die Eltern während der Tanzstunden draußen. Eine ausführliche Erläuterung hierzu gibt es auf meinem Blog. 

Muss ich mich wirklich beim Verein TG Lage anmelden?

Ja. Unsere Tanzschule gehört zu der TG Lage. Der Beitrag für die Tanzschule wurde entsprechend kalkuliert, dass der Beitrag von Tanzschule und Verein gemeinsam auf dem regional üblichen Niveau von Tanzschulen liegt.

Ich bin totaler Anfänger, kann ich mich trotzdem in einen laufenden Kurs trauen?

Keine Sorge, jeder hat als Anfänger unsicher in dem Tanzraum gestanden und ist überhaupt nicht mitgekommen. Nach ein paar Trainingsstunden sieht die Welt aber schon ganz anders aus, man kennt die Übungen und die Choreo und ist dann schon bei den Fortgeschrittenen, wenn der nächste Probeschüler kommt. Letztendlich wird immer nach der Probestunde individuell mit dem Lehrer gesprochen ob der Kurs der richtige ist.
Einige Tips für die erste Tanzstunde habe ich auch auf meinem Blog beschrieben.